Ich fuerchte mich vor dir,
vor deiner Naehe,
vor deiner Waerme.


  Startseite
  Archiv
  Lebensalter
  Sinn & Zweck
  Todestag
  Seifenblasen
  Gästebuch



  Freunde
    honesty
    - mehr Freunde




Ich moechte dich nicht fuehlen.
Bleib fort von mir,
verschone mich von deinen Kuessen,
deiner Liebe













http://myblog.de/hoffnungsschrei

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich hab das nun endgültig gemacht.
Aber ich weiß nicht, ob das richtig war.
Und ich weiß nicht, ob ich mich daran halten kann.

Ich weiß nur, dass mir schon lange nicht mehr so kalt war.
3.6.07 08:04


Werbung


theoretisch perfekt
praktisch in arbeit
theoretisch kaputt
praktisch auch
24.5.07 00:55


Nacht auch.

Es war grauenhaft, aberer hat sehr bald verstanden, dass ich kein Interesse hatte und dann wars doch noch ertragbar. Sonst wär ich wohl früher heim.

Und ich muss wieder dahin aber wird schon.
11.3.07 02:06


Ihr könnt mich foltern
Könnt mich quälen
Könnt mir meine Sinne rauben
aber

Die Gedanken sind Frei



Es ist Absicht, ja.
8.3.07 23:03


I don't know what to think anymore
Maybe things will get better
Maybe things will look brighter
Maybe, Maybe, Maybe


Nein, gestern der Termin um 10.
Der war weitaus nicht so schlimm.
Das Schlimmere war,
was sie mir später erzählt hat.
Was er getan hat.

Er ist so ekelhaft.
Widerlich.
Abscheulich.

Ich schäme mich so dafür einen Teil von ihm in mir zu haben.
25.2.07 14:56


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung