Ich fuerchte mich vor dir,
vor deiner Naehe,
vor deiner Waerme.


  Startseite
  Archiv
  Lebensalter
  Sinn & Zweck
  Todestag
  Seifenblasen
  Gästebuch



  Freunde
    honesty
    - mehr Freunde




Ich moechte dich nicht fuehlen.
Bleib fort von mir,
verschone mich von deinen Kuessen,
deiner Liebe













http://myblog.de/hoffnungsschrei

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nunja.

Mein Leben ist derzeit einfach angenehm.
Mir gehts gut und ich schaue (zumindest meistens) nach vorne.

Die Arbeit ist wundertoll.
Wir sind ne ganze gute Truppe und es gibt einfach IMMER etwas zu lachen.

Rene: Der Küchenchef und gleichzeitig der Bruder von Sabi
Sabi: Der "andere" Lehrling (im 3. Jahr nun) und die Schwester vom Rene
Christian: Sozusagen der, mit dem ich meinen Arbeitsplatz teile und mit dem ich andauernd über Sabi und Rene "abläster"
Dorel: Der ausländische Abwäscher, der Älteste, abe rman ist immer so jung, wie man sich fühlt.

Dann kommen die die Kellner dazu:
Hans: Barkeeper, alter Sack, mit dem ihc nicht viel zu tun habe
Gitti: Dumme Fotze, aber kann auch ganz nett sein.
Melitta (ja, wirklich): Naives weib, das andauernd essen storniert bzw ändert, wenn sie bereits zur hälfte fertig sind..
Mich: der wohl einzig normale Kellner, der immer mehr bei uns in der Küche ist als sonst wo.


Ja, soviel zu meinen Kollegen.
Dazu kommt noch Christoph, der Sohn vom Besitzer, der eigentlich seit über einem Monat schon bei uns arbeiten soll, bisher habe ich ihn nur zweimal gesehen.
Arrogantes Arsch, aber was soll man mehr erwarten?
4.7.06 09:31


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung