Ich fuerchte mich vor dir,
vor deiner Naehe,
vor deiner Waerme.


  Startseite
  Archiv
  Lebensalter
  Sinn & Zweck
  Todestag
  Seifenblasen
  Gästebuch



  Freunde
    honesty
    - mehr Freunde




Ich moechte dich nicht fuehlen.
Bleib fort von mir,
verschone mich von deinen Kuessen,
deiner Liebe













http://myblog.de/hoffnungsschrei

Gratis bloggen bei
myblog.de





Neues Design.Neuer Eintrag.Vollkommen neuer Blog.

Ich brauche keine Navigation, wofür?
Vielleicht macht ich noch einen Start-Knopf irgendwohin, aber mehr kommt da erstmal nicht.

Wobei ich den Chronist der Winder auch haben will.

Mal schaun.




EinUndZwanzigster November
Rein in den Zug & ab nach Stuttgart. Dort beim tollen warten auf die Scheiß-Bahn von nem unbekannten angesprochen worden, der sich doch sofort verliebt hat.
Ab zu Michael & gelacht & gespielt & TV-geschaut & geschlafen.

ZweiUndZwanzigster November
Viel zu lang geschlafen, gut gefrühstückt & ab in die? den? Wilhelma. Doofe & Tolle Fotos gemacht (nein, kommen hiernicht hin). Mir erklären lassen, dass man das ganze Alphabet gar nicht rülpsen kann (ypsilon?) & mit dem kleinem Bruder ums Kissen gestritten. Meins!

DreiUndZwanzigster November
Zu früh auf um wirklich wach zu sein. Ab zum Hauptbahnhof, dabei als Schwarzfahrer identifiziert werden & Trinken kaufen. Von Besoffenen vollgekotzten angesprochen werden & selber kotzen. Versetzt werden & dann doch noch durch den Park spazieren.
Zugfahrt nach Bitburg & Fluch der Karibik².

VierUndZwanzigster November
Lang & gut geschlafen (bis zur Short Message Service) & bei der Arbeit zugeschaut. Lang gewartet & gezittert.
Aber es tat nicht weh & sieht wunderbar aus (vielleicht ein Foto). The Grudge² aber leider ohne fliegende Nachos(?).

FünfUndZwanzigster November
Nochmal lang geschlafen & viel rumgegammelt. Durchd en Regen laufen & Rum kaufen! Monopoly ohne Würfel, Diskusionen & RUM!!. Rausch & Spaß & Toll & Unvergesslich.

SexUndZwanzigster November
Wieder lang geschlafen & Constantine geschaut. Alles Heim geschickt & erstmal geputzt. Verzweifelt nach Essbarem gesuch & Mangas gelesen. Tody noch ein letztes Mal genervt.

Heute
Absolutes "nicht weg wollen"!
27.11.06 21:07


Werbung


Ich bin seit dem VierUndZwanzigsten November Zweitausendundsex die Besitzerin meines eigenen Sternenhimmels!
29.11.06 13:02





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung