Ich fuerchte mich vor dir,
vor deiner Naehe,
vor deiner Waerme.


  Startseite
  Archiv
  Lebensalter
  Sinn & Zweck
  Todestag
  Seifenblasen
  Gästebuch



  Freunde
    honesty
    - mehr Freunde




Ich moechte dich nicht fuehlen.
Bleib fort von mir,
verschone mich von deinen Kuessen,
deiner Liebe













http://myblog.de/hoffnungsschrei

Gratis bloggen bei
myblog.de





Freitag
Auf um acht
Zimmer putzen und Abends Arbeiten bis 22 Uhr
Heim, duschen, anziehen.
WEG!

Saufen saufen saufen, einfach saufen (:
Mit Liveband und abgerockt und durchgedreht und ausgeflippt.
Wen kennen gelernt und in der Ecke gelandet.
Um sechs schließlich rausgeschmissen und wie komm ich heim?
Mit den anderen rein ins Taxi und für 15 Minuten zwei Euro bezahlt.
Um sieben eingeschlafen und aufgestanden um 8.
Um neun arbeiten mit einer kleinen Pause am Nachmittag.
Abends wieder bis 22:30 Arbeiten, heim, duschen, anziehen.
WEG!

Geburtagsglückwünsche überliefen und saufen!
Wieder zur Liveband und abgerockt und durchgedreht und ausgeflippt.
Zurück zum Geburtagszelt und dann um vier abholen lassen.
Brav aus dem Auto gekotzt und bis 6 uhr auf dem Klo geschlafen.
Um acht auf
Um neun in die Arbeit..
Küchenchef liegt auf Terasse und pennt seinen Rausch aus.
Kellner rennt alle fünf Minuten aufs Klo und kotzt seinen Rausch aus.
Pizzakoch kommt erst gar nicht.
Die zwei Lehrsäue schmeißen besoffen den Laden.

Geiles Wochenende, immer wieder toll dieses Harley-Treffen.
18.6.07 19:22
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Missingno. / Website (19.6.07 22:18)
Ist zwar nicht ganz mein "way of life", aber schön, dass es dir gefällt.


ein.gefangen / Website (24.6.07 01:47)
Wow. Das klingt nach Anstrenung! Aber vorallem nach Spass.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung